Medizin-Aufnahmetest in Innsbruck. ÖWD security gesichert

Bild: 
18.07.2013

(Innsbruck, 05.07.2013) Die Warteschlange am Einlass zum Aufnahmeverfahren für das Medizinstudium im Innsbrucker Messegelände war Freitagfrüh lang. 2800 Studierwillige hatten sich für den Test angemeldet. Rund 2109 waren letztlich auch gekommen. Sie hofften, danach die Berechtigung fürs Medizinstudium in Innsbruck zu erhalten.

ÖWD security hat diesen Aufnahmetest mit über 70 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Einlass- und Garderobenbereich begleitet und bewacht. Innerhalb von knapp 1,5 Stunden wurden alle 2.109 Teilnehmer in die Hallen gebracht. Die Registrierung erfolgt durch die Universität, die Garderobe und die Einlasskontrolle durch ÖWD Sicherheitsdienst Mitarbeiter/innen. Dabei wurde auch die Logistik und Verwahrung von ca. 1,2 Tonnen Prüfungsmaterial übernommen.

Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Norbert Mutz:„Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit mit dem ÖWD. Wir hatten während des gesamten Projekts das Gefühl, dass wir die so wichtigen Sicherheitsaspekte bei dieser öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung in die richtigen Hände gelegt haben und wurden auch nicht enttäuscht. Ich konnte mich selbst vor Ort über die hohe Qualität der Dienstleistungen überzeugen und bin froh, dass wir die ganze Veranstaltung gemeinsam bestens und ohne Zwischenfälle abwickeln konnten.“

Martina Heidegger, Leiterin derAbteilung für Lehre und Studienangelegenheiten: „Die große logistische Herausforderung, über 2.100 StudienplatzanwärterInnen innerhalb einer knappen Stunde an die richtigen Plätze zu bringen, wurde vom ÖWD auch dank sehr guter Planung problemlos abgewickelt. Immerhin mussten die BewerberInnen, nach der Registrierung durch UniversitätsmitarbeiterInnen, noch unerlaubte Gegenstände an der Garderobe abgeben und wurden vor Betreten der Hallen mit Metalldetektoren gescannt. Darüber hinaus konnten wir vom ÖWD Serviceleistungen im Vorfeld und in der Nachbereitung in Anspruch nehmen, die nicht in direktem Zusammenhang mit Bewachungsaufgaben stehen – das hat wesentlich zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen, da wir uns als Universität besonders auf unsere Kernaufgaben konzentrieren konnten.“