Home › News › Detail

Neues Rechenzentrum für höchste Datensicherheit

Der IT-Spezialist Conova eröffnete in Hallein ein neues Rechenzentrum das führenden internationalen Standards entspricht.

Der IT-Spezialist Conova eröffnete in Hallein ein neues Rechenzentrum das führenden internationalen Standards entspricht. Mit den Technologien von ÖWD Time Access sorgt er dafür, dass sensible Daten nicht in die falschen Hände gelangen.


Hohe Zäune umgeben das neue Rechenzentrum des IT-Spezialisten Conova in Hallein. Darin hört man ein gleichmäßiges Brummen das sich durch die Räume zieht. Auf 1300 Quadratmetern bietet Conova Platz für mehrere Hundert Petabyte an Daten auf rund 10.000 Server. Höchste Sicherheitsstandards, die ohne weiteres mit jenen von Amazon oder Microsoft vergleichbar sind, sorgen dafür, dass sensible Daten nicht in falsche Hände gelangen. Neben der digitalen Sicherheitsstandards entspricht das neue Rechenzentrum den höchsten physischen Sicherheitsanforderungen. „Wir setzen seit vielen Jahren auf das Zutrittssystem ‚Time Access‘ von ÖWD und können so den Zutritt zu unseren Hochsicherheitsrechenzentren individuell und pro Mitarbeiter bzw. Kunde regeln“, so CEO DI Robert Pumsenberger. „Der Zutritt zu allen Bereichen ist beispielsweise durch personalisierte und verschlüsselte Zugangstoken gesichert, für die Technikbereiche und die Rechenzentren kommt zusätzlich eine Zwei-Faktor Authentifizierung mittels Handvenenscan zum Einsatz. Dieses System hat sich bereits bei unseren bestehenden Rechenzentren bewährt und daher haben wir uns auch beim Neubau der Data Center 6 + 7 für diese verlässliche und sichere Lösung entschieden“, erklärt Pumsenberger.
Bereits 1988 startete Conova mit dem Ziel einen Salzburger Superrechner zu betreiben. Heute kann Conova auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. 2018 ist das Unternehmen stolz auf über 70 Mitarbeiter, rund 1.500 Kunden und über €10 Mio. Umsatz.

©2018 ÖWD Österreichischer Wachdienst security GmbH & Co KG