Home › News › Detail

ÖWD Kärnten baut Brandschutz weiter aus

Anfang März übernahm Franz Könighofer, Landesdirektor von ÖWD Steiermark, auch die Leitung von ÖWD Security & Services in Kärnten. “Es ist eine neue Herausforderung für mich, auf die ich mich sehr freue. Nun sind wir gefordert neue Synergien zwischen der Steiermark und Kärnten zu finden”, so Könighofer über seine zukünftige Tätigkeit.

Der erste Schritt in diese Richtung wurde mit der Ausweitung der Tätigkeit des ÖWD Brandschutzbeauftragten gemacht. In der Steiermark hat man hier mit Rudolf Santner einen Profi, der bereits seit über 20 Jahren als Hauptkontrollor, operativer Leiter Standposten und Brandschutzbeauftragter für den ÖWD unterwegs ist. „Die Erfahrungen, die in der Steiermark bereits gemacht wurden, kann man nun in Kärnten einfließen lassen“, so Könighofer. Rudolf Santner ist auf jeden Fall gespannt auf das neue Aufgabengebiet. „Als gebürtiger Kärntner kenne ich Land und Leute und freue mich natürlich auf „zu Hause“. Wir Kärntner und die Steirer wachsen nicht nur durch die Koralm-Bahn weiter zusammen, sondern sprechen auch beim Thema Brandschutz eine einheitliche Sprache“. Und das ist ein wahrer Glücksfall, denn für den Vorbeugenden Brandschutz gibt es generell nur sehr wenige Mitarbeiter. „Die Experten für den vorbeugenden Brandschutz muss man sich selbst ausbilden. Es gibt zwar Grundlagenkurse, aber das erforderliche Know-how bekommt man erst durch jahrelange Praxis. In der Steiermark sind wir mit Herrn Santner sehr gut aufgestellt und unser nächstes Ziel ist es, diese Struktur auch in Kärnten aufzubauen.“

©2018 ÖWD Österreichischer Wachdienst security GmbH & Co KG