Home › Presse › Detail

Kurios: ÖWD als Trauzeuge gebucht

- Vorgesehene Trauzeugen mussten absagen

- Linzer Hochzeitspaar engagierte den Österreichischen Wachdienst

(20.09.2011, Linz) - Rettung in der Not für ein Hochzeitspaar in Linz: Nachdem die vorgesehenen Trauzeugen absagen mussten, sprang kurzerhand der Österreichische Wachdienst ein. Über die Homepage des ÖWD fragte dessen langjähriger Kunde um eine entsprechende "Dienstleistung" an. ÖWD-Landesdirektor Hans-Peter Daume fand den Auftrag so kurios wie romantisch und trat am Montag persönlich im Linzer Standesamt an.

"Alle unsere Freunde und Bekannten sind in allen Himmelsrichtungen verstreut, keiner hatte kurzfristig Zeit", erklärt der frisch getraute Ehemann Peter Friedrich. "Ich dachte mir: Bevor meine Braut Anja und ich die Hochzeit absagen müssen, frage ich den ÖWD - schließlich wollte ich doch 'ganz sicher' heiraten."

Die nicht alltägliche Anfrage über die ÖWD-Homepage landete bei Landesdirektor Hans-Peter Daume: "Zunächst waren wir etwas perplex, aber als wir herausgefunden hatten, dass das Paar es ernst meinte, sagten wir zu." Daume fungierte gemeinsam mit ÖWD-Betriebsratsvorsitzendem Johann Schwabegger als Trauzeugen. "Natürlich kostenlos - das ist unser Hochzeitsgeschenk", betont Daume.


Rückfragehinweis:

Alexandra Grimm
Marketingleiterin
Telefon: +43/(0)662/8151-3055
E-Mail: a.grimm@owd.at

Bildquelle: ÖWD
Abdruck für Pressezwecke
honorarfrei

©2018 ÖWD Österreichischer Wachdienst security GmbH & Co KG