Home › Sicherheitstechnik › Alarmanlagen

Alarmanlagen zum Einbruchschutz

Alarmanlagen

Sicherheit ist ein hohes Gut, zu dessen Schutz sich Alarmanlagen bewährt haben. Ob zuhause oder im Unternehmen, ob Funk-, Kabel- oder Hybrid-Modell: Der ÖWD entwickelt für Sie VSÖ-zertifizierte Systemlösungen, die exakt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. So bieten unsere Alarmanlagen Haus, Wohnung und Betrieb verlässlichen Einbruchschutz. Um höchste Qualität garantieren zu können, arbeitet der ÖWD mit bewährten, namhaften Herstellern zusammen. Unsere Produktpalette umfasst Alarmanlagen für die Privatnutzung bis hin zu komplexen Gesamtlösungen für Gewerbe und Industrie. Die Hauptkomponenten unserer individuell anpassbaren Systemlösungen sind VSÖ-geprüfte Alarmmelder, Alarmgeber, Einbruchmeldezentralen und Übertragungstechnik. Alle Modelle verfügen über eine sabotagegesicherte und notstromversorgte Alarmsirene mit Alarmton und LED-Blitzlicht. Mit einer Lautstärke von über 100 dB schlägt die Sirene nicht nur Alarm, sondern wirkt gleichzeitig auch abschreckend und kann die Folgeschäden eines Einbruchs verhindern.

Funk-Alarmanlage

Funk-Alarmanlagen sind kabellose Alarmsysteme, die schnell und einfach installiert werden können. Da keine Verkabelung notwendig ist, eignen sie sich besonders gut als flexible Nachrüstlösung. Sogar nach einem Umzug kann diese Alarmanlagen-Art verwendet und jederzeit erweitert werden. Die einzelnen Komponenten wie Funk-Bewegungsmelder, Funkkamera etc. sind per Funk miteinander verbunden. Einen Notruf sendet die Funk-Alarmanlage über das Festnetz, IP oder via GSM/UMTS/LTE ins Notruf ServiceCenter. Professionelle Funk-Alarmanlagen von ÖWD sichern sich gegen Störsender ab, indem sie auf mehreren Kanälen arbeiten, die sich gegenseitig überwachen. Die Bedienung erfolgt manuell per Knopfdruck oder berührungsloser Bedienung mittels App bzw. im Webbrowser. Die Alarmanlage als vernetztes System verwendet unterschiedliche Systemschnittstellen, so zum Beispiel die KNX-Schnittstelle. Dadurch ist die Integration der Alarmanlage in eine Smart Home-Lösung möglich, beispielsweise in Form einer Steuerung der Rollläden im Alarmfall. Neben Einbruch können Funk-Alarmanlagen auch vor Feuer oder Wasserschäden warnen.

Kabelgebundene Alarmanlage

Bei einer draht- bzw. kabelgebundenen Alarmanlage sind alle Komponenten per Kabel mit der Zentrale verbunden. Der Installationsaufwand ist daher ungleich höher als bei Funksystemen, was den nachträglichen Einbau schwierig macht. Bei Neu- oder Umbauten ist die drahtgebundene Alarmanlage hingegen anderen Systemen vorzuziehen. Sie ist nämlich nach wie vor die manipulationssicherste Systemlösung. Das geschlossene System ist von außen praktisch nicht manipulierbar und sehr störungs- sowie ausfallresistent. Die Technik kabelgebundener Alarmanlagen-Sets ist höchst ausgereift und zuverlässig. Ein weiterer Vorteil, wenn die Alarmanlage kabelgebunden ist: Es müssen keine Batterien ausgetauscht werden, was Langlebigkeit und einen geringeren Wartungsaufwand bedeutet.

Auf Wunsch lässt sich eine drahtgebundene Alarmanlage auch mit Funkkomponenten ergänzen. Solche Hybrid-Systeme sind Funk-Alarmanlagen, die verdrahtete Meldelinien besitzen und so partiell verkabelt sind. Die Aufschaltung des jeweiligen Alarms kann über das Festnetz, IP oder GSM/UMTS/LTE auf das Notruf ServiceCenter. des ÖWD erfolgen.

Vorteile von ÖWD-Alarmanlagen

Jeder Kunde hat eigene Ansprüche, jedes Haus ist anders: Beim ÖWD erhalten Sie umfassende Beratung zu Alarmanlagen-Lösungen und maßgeschneiderte Sicherheitskonzepte, die wirklich zu Ihnen passen.

ÖWD security systems ist ein VSÖ-zertifizierter Alarmfacherrichter. Somit erfüllen unsere Lösungen vom Privat- bis hin zum höchsten Werteschutz-Standard die hohen Qualitätsstandards des unabhängigen Verbands der Sicherheitsunternehmen Österreichs. Der praktische Nutzen für Sie: Versicherungsunternehmen erkennen den VSÖ-Standard an und gewähren für Einbruchsversicherungen günstigere Konditionen.

  • umfassende Beratung zu Alarmanlage-Systemen
  • 24/7-Erreichbarkeit und eigenes Notruf ServiceCenter (NSC)
  • Standorte in ganz Österreich
  • über 50 Jahre Erfahrung
  • Zusammenarbeit mit LKA/BKA
  • Zusammenarbeit mit namhaften Herstellerfirmen wie ABI, MH, Risco, Vanderbilt, TAS, rc-tec, Telenot, Daitem und UTC
  • Moderne Sicherheitssysteme und Komponenten
  • die verwendeten Komponenten sind VSÖ-zertifiziert
  • nachhaltige Qualität und diskreter Service


FAQ

Welche Alarmanlage ist die richtige für mich?

Alarmanlagen sind ein komplexes Gebiet, das laufend technische Neuerungen hervorbringt und für das viele verschiedene Standards gelten. Um herauszufinden, welche Art von Alarmanlage am besten für Ihre Anforderungen geeignet ist, sollten Sie daher auf professionelle Beratung setzen. Egal ob Sie eine Alarmanlage für den privaten Gebrauch oder für Ihren Betrieb brauchen, unser Team plant individuell für Sie die passende Anlage. So erhalten Sie ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept vom Profi.

Wie unterscheiden sich Kabel- und Funk-Alarmanlagen?

Kabelsysteme gelten als die sicherste Lösung, da sie von außen praktisch nicht manipulierbar und sehr zuverlässig sind. Bei Neu- oder Umbauten sind sie daher der Standard, sind aber aufwendiger zu installieren. Möchten Sie hingegen eine bestehende Immobilie oder etwa Ihre Mietwohnung nachrüsten, eignet sich ein Funksystem ohne Verkabelung. Auch verkabelte Anlagen können jederzeit mit Funk erweitert werden. Schnell und einfach installiert, sind Funk-Alarmanlagen die flexiblere Lösung. Jedoch müssen je nach Type alle zwei bis fünf Jahre die Batterien sämtlicher Komponenten getauscht werden.

Wie funktioniert eine Alarmanlage grundsätzlich?

Alarmanlagen detektieren Einbrecher durch Bewegung im Raum, durch unerlaubtes Öffnen von Fenstern und Türen, durch Glasbruch usw. Sachwerte können außerdem durch Körperschallsensoren, die etwa auf Bohren reagieren, geschützt werden. Alarmanlagen geben diese Informationen an die Alarmzentrale weiter. Die Alarmzentrale steuert dann eine Außensirene und/oder ein Telefonwählgerät zur Alarmierung der Notruf- und Serviceleitstelle, der Polizei oder der Nachbarschaft an. Eine Einbruchmeldezentrale kann aber auch weitere Gefahren erkennen, etwa Hochwasser, Rauch, Brand oder Temperaturänderungen – somit können sie vor weit mehr schützen als einem Einbruch.

Welche Alarmierungsarten gibt es für verschiedene Ereignisse?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen einer Außensirene und einer Innensirene. Erstere alarmiert sowohl optisch und akustisch, sodass sie die Einsatzkräfte zum Tatort leitet und die Aufmerksamkeit der Umgebung erregt. Innensirenen hingegen geben in der Regel nur akustischen Alarm – dadurch sollen Einbrecher vertrieben und andere Personen im Gebäude gewarnt werden. Ausgelöst wird die Sirene durch bestimmte Signale, etwa Bewegung, Durchstieg, Durchgriff, Öffnen, Verschluss oder Temperatur. Hier kommt es auch darauf an, um welche Art der Überwachung es sich handelt: Möglich sind Außenhautüberwachung (Fenster und Türen), Raumüberwachung, punktuelle Überwachung, Fallenüberwachung, Schwerpunktüberwachung und Objektüberwachung. Um den Alarm an die Leitstelle oder Polizei weiterzuleiten, werden diverse Übertragungsgeräte eingesetzt. Sie funktionieren über IP, GSM/UMTS/LTE, Festnetz, Standleitung oder eine Kombination mehrerer dieser Übertragungsweisen. Die Einsatzkräfte können auch benachrichtigt werden, ohne dass eine laute Sirene ertönt – dann spricht man von einem stillen Alarm. Die Täter merken nicht, dass sie einen Alarm ausgelöst haben und können auf frischer Tat ertappt werden. Stille Alarme sind vor allem im gewerblichen Bereich sinnvoll.

Wie oft kommt es zu Fehlalarm?

Durch die richtige Planung können Fehlalarme bei modernen Systemen beinahe ausgeschlossen werden.

Warum sollte man sich eine Alarmanlage anschaffen?

Es gibt viele gute Gründe, sich eine Alarmanlage zuzulegen. Vor allem dient sie natürlich dem Schutz von Personen, Sachwerten und Gegenständen, wird aber auch gegen Vandalismus, Betriebsspionage und vieles mehr eingesetzt. Allein schon das sichtbare Vorhandensein eines Sicherheitssystems schreckt viele Einbrecher und sonstige Täter ab.

Ist eine Alarmanlage immer teuer?

Nein. Dank einer Vielzahl an Herstellern gibt es für jedes Budget die passende Lösung. Der Preis hängt unter anderem vom Alarmanlagen-Typ, von der Anzahl der Komponenten und Funktionen sowie dem Installationsaufwand ab.

©2018 ÖWD Österreichischer Wachdienst security GmbH & Co KG